Archiv der Kategorie: Reise

Barbara Herrmann

Reise: Barbara Herrmann ist in Karlsruhe geboren und in Kraichtal-Oberöwisheim aufgewachsen. Ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben begleitete sie während ihres ganzen Berufslebens als Kauffrau. Nach ihrem Eintritt in den Ruhestand sind mehrere Bücher (Romane, Reiseberichte, humorvolles Mundart-Wörterbuch) von ihr erschienen. Heute lebt die Mutter zweier Söhne mit ihrer Familie in Berlin.

 

Traumhafte Mosel

Traumhafte MoselTraumhafte Mosel – Echternach und Untermosel -Barbara Herrmann

Dieser Reisebericht erzählt über eine Reise, die geprägt war von einer atemberaubenden Landschaft und einer auf jedem Meter beeindruckenden Natur. Sie war ein erhabenes Erlebnis für die Augen, eine Wanderung zur körperlichen Entspannung und eine Erholung für Herz und Körper. Für Familien wird die Reise zu einem einzigartigen Abenteuer. Stolze Burgen in stattlicher Zahl recken ihre Mauern und Türme in den Himmel und sorgen für glänzende Kinderaugen. Hier lässt sich Geschichte auf spannende Art und Weise erleben und erzählen. Ergänzt wird das Reiseerlebnis durch Kirchen und Klöster – ein Labsal für die Seele.

E-Book – ISBN 978 3740706241 – Amazon.de , auch   Thalia de   sowie viele andere Shops.  5,99 €

Leseprobe:

Burg Eltz
Burg Eltz ist eine der schönsten und besterhaltenen Burgen Deutschlands. Wundervoll romantisch gelegen und eingebettet in eine ursprüngliche Natur, schmiegt sie sich an den steilen Felsen und wirkt wie ein wahrgewordenes Märchenschloss: einladend und majestätisch zugleich. Schon bei der etwas längeren Wanderung vom Parkplatz zur Burg können wir unserer Fantasie freien Lauf lassen, denn allein schon der Anblick der Burg lässt uns träumen von Rittern, Rüstungen, Burgfräulein und vielem anderem mehr. Ist man nicht so gut zu Fuß, kann der Weg zur Burg auch mit einer Fahrt bewältigt werden.
Spätestens beim Betreten des Burggeländes fühlen wir uns in aufregende historische Zeiten zurückversetzt und spüren unmittelbar den Geist der Vergangenheit. Dadurch, dass die Burg im Laufe ihrer Geschichte von ihren verschiedenen Besitzern laufend um- und ausgebaut wurde, bietet sie uns heute mit ihren verschachtelten Türmchen, Erkern und Giebeln ein Sammelsurium aus den unterschiedlichsten Epochen der abendländischen Kulturgeschichte.

Beilstein

Beilstein wird oft als das “Dornröschen an der Mosel” bezeichnet. Immer wieder schenkten Dichter und Maler Beilstein ihre Aufmerksamkeit, und in einer solch malerischen Kulisse wurden natürlich auch viele Filme gedreht. Es ist tatsächlich ein märchenhafter Ort. Die Häuser sehen aus wie gemalt, als ob sie einem Spielzeugland entstammen. Dann schlängelt sich da auch noch die Mosel entlang. Welch ein Anblick! Dabei hat das kleine Winzerdorf nur etwa 150 Einwohner. Es liegt eingebettet zwischen der Burg Metternich und dem Klosterberg.

Baden-Baden, deine Mystik ist die Eleganz

Baden-Baden, deine Mystik ist die EleganzBaden-Baden, deine Mystik ist die Eleganz – Barbara Herrmann

Baden-Baden, deine Mystik ist die Eleganz – ein lebendiger Spaziergang durch die Gegenwart mit einem Blick in eine glanzvolle Vergangenheit. In diesem etwas anderen Bildband nimmt die Autorin ihre Leser mit auf drei Spaziergänge durch die einstige Sommerhauptstadt Europas, die Charme und einen Hauch der großen, weiten Welt versprüht und in eine liebliche Landschaft eingebettet ist.

Neben den ganz persönlichen Eindrücken und Emotionen der Autorin dürfen natürlich auch Daten über weithin berühmte Plätze und Gebäude nicht fehlen.

Leseprobe

1. Spaziergang: Kurpark und Allee

Zuerst flanieren wir zum Kurhaus, zur Trinkhalle, zum Theater und zur Villa Pagenhardt. Nach so viel Schönheit und Kultur lassen wir uns auf einer Bank inmitten des grandiosen Kurparks zwischen uralten Bäumen nieder, lassen uns vom leisen Rauschen der Blätter verzaubern und träumen uns in die vergangene Zeit. Dann geht es weiter durch die Lichtentaler Allee, vorbei am Denkmal der Kaiserin Augusta, weiter durch die Parkanlagen mit Blick auf die Oos und die gegenüberliegen Luxushotels, bis zur Josefinenbrücke und zur Gönner-Anlage – ein „Muss“ auf unserer ersten Zeitreise.

2. Spaziergang: Bäderviertel

Zurück zur Fieserbrücke und damit zum Ausgangspunkt unserer zweiten Zeitreise. Über die Kastanienallee geht es zum Sonnenplatz und dann ins Bäderviertel. Wir besichtigen das Friedrichsbad, die Altkatholische Kirche, den Ölberg, das Kloster zum Heiligen Grab, das alte Dampfbad, die Fettquelle und zu guter Letzt die Römerbäder. Diese Zeitreise beenden wir in der Caracalla-Therme. Dort nehmen wir in größter Entspannung das Gesehene und Erlebte auf und verstehen nun umso besser, warum die Römer und alle anderen so gerne nach Baden-Baden gekommen sind.

3. Spaziergang: Altstadt

Zurück über die Gernsbacher Straße geht es zur dritten Zeitreise durch die Altstadt, vorbei am Bismarckdenkmal, an den Jesuitenstaffeln in die Lange Straße, über die Hirschstraße zum Marktplatz und zur Stiftskirche. Von hier gelangen wir zu den Schlossstaffeln, die uns auf den Florentinerberg zum Neuen Schloss führen. Welch eine Aussicht, welch ein Ausblick! Zurück gehen wir durch die kleinen Gassen der Altstadt, vorbei an vielen Häusern berühmter Menschen vergangener Zeiten. In einem der Cafés neben der Fieserbrücke und dem Palais Hamilton beenden wir unsere Zeitreise.

E-Book ISBN 9783740706173 – Amazon.de    sowie Thalia.de und viele weitere Shops  5,99 €